Drucken

Mitteilungen der Gemeinde

Schriftgrösse

Wichtige Mitteilungen der Gemeinde

 

BETRIFFT : VERKEHRSBEHINDERUNG 23.10. - 3.11.2017 und 6.11. - 2.12.2017

Verkehrsbehinderung wegen Holzschlag sowie Steinschlagschutz- und Belagsarbeiten in Grellingen - Nunningerstrasse zwischen Grellingen und Abzweiger Himmelried zeitweise gesperrt.

Im Waldgebiet "Stollenrain" entlang der Nunningerstrasse zwischen Grellingen BL und Himmelried SO findet ein Holzschlag statt. Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit wird der Wald entlang der Strasse durchforstet. Gleichzeitig werden alte Steinschlagschutzpalisaden ersetzt. 
Die Strasse ist für den privaten Verkehr gesperrt. Es muss deshalb mit erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. 

Eine Umleitung wird signalisiert. An den Werktagen (Montag bis Freitag) zwischen dem 23. Oktober und dem 3. November 2017, jeweils von 8.00 bis 17.00 Uhr, ist der Durchgangsverkehr auf der Nunningerstrasse zwischen Grellingen und Abzweiger Himmelried in beiden Richtungen gesperrt. Der Verkehr wird via Breitenbach / Brislach umgeleitet. Die Durchfahrt der Postautokurse und Rettungsdienste bleibt gewährleistet.

Auskünfte:

Luzius Fischer, Amt für Wald beider Basel, Telefon 061 552 56 56
Sissach, 7.9.2017, Amt für Wald beider Basel

Im Anschluss an die Holzereiarbeiten müssen zwischen dem 6. November und 2. Dezember 2017 dringende Belagsarbeiten entlang der Nunningerstrasse zwischen Grellingen und dem Abzweiger Himmelried - im Bereich der Kantonsgrenze BL / SO - durchgeführt werden. Der betroffene Abschnitt ist einspurig im Lichtsignalbetrieb befahrbar. Es ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Auskünfte:

Tiefbauamt Kanton Baselland, Strassenkreis 1, Reinach; Telefon: 061 552 40 90
Reinach, 7.9.2017, Tiefbauamt BL Kreis 1

BETRIFFT : SICHERHEIT IN HIMMELRIED

Bei Verdacht Tel. 117 – Tag und Nacht!
Einbrecher können Ihnen auffallen, wenn Sie Augen und Ohren offen halten.
Benachrichtigen Sie über die Telefonnummer 117 umgehend die Polizei,
wenn Ihnen eine Situation verdächtig erscheint. Versuchen Sie jedoch niemals
Einbrecher zurückzuhalten, sondern ziehen Sie sich zurück und
beobachten Sie, wenn möglich.
Verdächtige Situationen können sein:

  • Unbekannte Personen, die in Ihrem Quartier umherstreifen.
  • Unbekannte Fahrzeuge, die «suchend» durch Ihr Quartier fahren.
  • Geräusche, wie das Klirren von Fensterscheiben oder das Splittern von Holz.

Gegen Einbruch kann man sich schützen!
Schon einfache technische Massnahmen können das Einbruchsrisiko
wirksam reduzieren. Lassen Sie sich bei der nächsten Polizeistelle beraten.
Tipps und Empfehlungen für ein sicheres Zuhause finden Sie auch
unter www.skppsc.ch


Wenn Sie Ihr Zuhause verlassen:

  • Haus- und Wohnungstüren immer abschliessen.
  • Fenster, Balkon- und Terrassentüren schliessen.
  • Gekippte Fensterflügel schliessen.
  • Licht brennen lassen.
  • Keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit geben.
  • Bei längerer Abwesenheit Ihre Nachbarn informieren.

Seien Sie jederzeit aufmerksam – Einbrecher nutzen jede Gelegenheit.
Helfen Sie so mit, Einbruchdiebstähle zu verhindern.
Ihre Polizei

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Homepage unter:

https://www.so.ch/verwaltung/departement-des-innern/polizei/praevention-und-sicherheit/kriminalitaet/einbruch/